Produkttest

Bangs Ingwer Shot im Test: Achtung, scharf!

Still und heimlich hat der Ingwer Shot von „Bangs“ in die Regale einiger Hamburger Supermärkte geschlichen – unser Rewe hat ihn auch (Edeka wohl z. T. auch sowie Søstrene Grene)! Die kleinen Fläschchen mit 60ml Füllung sind mit einem Preis von 1,49,- € (Literpreis knapp 25,- €) fast schon auf Champagner-Niveau. Rechtfertigt der gesunde Ingwer diesen Hype? Wir haben für euch probiert und geschaut, ob der hochpreisige Ingwer-Shot geschmacklich überzeugen kann. By the way: Der Name „Bangs“ ist nicht auf den englischen „Knall“ zurückzuführen (den man bei scharfem, hochkonzentrierten Ingwer durchaus erwarten darf!), sondern der dänische Nachname des Gründers Christian Wad Bang… .

Erster Eindruck

Da sich in dem kleinen Fläschchen unten Ingwer und Frucht absetzt, muss man die Flasche vor dem Trinken schütteln, macht Sinn. Es befindet sich auch ein Hinweis auf der Flasche. Was sich nicht auf der Flasche befindet, ist ein Hinweis auf die Herkunft der Zutaten. Das überrascht uns beim Premium-Preis dann aber schon. Auch auf der Homepage des dänischen Herstellers (bangs.eu) finden sich keine weiteren Infos zur Herkunft. Angesichts des doch recht hohen Preises empfinde ich diesbezügliche Infos schon fast als obligatorisch.

Ansonsten ist mir das Konzept gesunder Shots noch nicht ganz klar, was aber auch daran liegen kann, dass es einfach ein neues Konzept ist. Als Partygetränk abstinenter Gesundheits-Fanatiker und Selbst-Optimierer? Wohl eher nicht. Als Sportler-Drink? Denkbar, viel Flüssigkeit nimmt man mit dem Shot aber nicht auf. Am ehesten kann ich mir vorstellen, mir einen Ingwer Shot nach dem Frühstück zu gönnen oder nach dem Mittagessen, bevor man im Büro ins Suppenkoma verfällt. Hier kann die belebende Wirkung vom Ingwer sicher hilfreich sein.

Inhaltsstoffe

Zum allgemeinen Ingwer-Hype muss man eigentlich kaum noch etwas sagen. Ingwer werden (egal, in welchen Darreichungsformen) viele gesunde Wirkungen zugesprochen. Spätestens seit dem tollen musikalischen Beitrag bei Extra 3 wissen wir, wie toll Ingwer ist („Ingwer schützt vor Krebs und Ingwer hält wach, Ingwer hilft beim Umzug und deckt dir dein Dach!“). Geschmacklich ist Ingwer natürlich streitbar, mir gefällt die Schärfe aber total. Der Bangs Ingwer Shot ist aber nicht nur aus Ingwer, sondern enthält folgende Bestandteile:

  • 63% Apfelsaft
  • 22% Ingwer
  • 10% Orangensaft
  • 5% Zitronensaft
  • Konservierungsstoffe E202 § E211
  • 12,1g Zucker/100ml (Fruchtzucker)

Geschmack

Der Geschmack des Bangs Ingwer Shots ist für einen Shot wirklich passend! Wie bei einem alkoholischen Shot liegt auch der Reiz beim Bangs Ingwer Shot darin, dass er schön scharf ist und im Abgang fast noch ein wenig „nachbrennt“. Gleichzeitig habe ich das Gefühl, etwas gesundes zu trinken. Die Verbindung von Apfel, Ingwer und Zitrusfrüchten ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Wir hatten beim probieren das Gefühl, dass die Zitrusnoten und der Apfel nicht mit dem Ingwer harmonieren wollen, auch wenn die Kombination sicher aus Perspektive einer gesunden Ernährung nicht schlecht ist. Mit unserem Philips Entsafter* (Testbericht) haben wir auch schon mehrere Säfte mit Ingwer produziert, die deutlich harmonischer geschmeckt haben und trotzdem eine sehr deutliche Schärfe hatten (z. B. Power-Juice mit Apfel, Karotte und Ingwer).

Fazit zum Test

Ich bin mir nicht so sicher, ob diese Idee der kleinen, gesunden Ingwer Shots sich durchsetzt. Mir ist noch nicht klar, warum ich – neben diesem Test – weiterhin dabei bleiben sollte, solche Shots dauerhaft zu konsumieren. Vielleicht hilft der Bangs Ingwer Shot am ehesten, um ein Mittagstief zu überwinden. Daneben ist der Ingwer Shot von Bangs auch noch recht teuer. Trotz des Premium-Anspruchs beim Preis finden wir auf der Verpackung keine Hinweise, wo die verwendeten Zutaten herkommen. Geschmacklich haut jedenfalls die Schärfe des Ingwer angenehm kräftig rein, wenngleich die Apfel-Zitrus Kombination für uns nicht harmonisch wirkte.

Was haltet ihr von Shots generell und habt ihr mal den Bangs Ingwer Shot probiert? Hinterlasst gern einen Kommentar!

Über den Autoren

Kevin

Gutes Essen und Trinken sind seine Leidenschaft: Besonders Kaffee, Wein und Gin haben es ihm angetan. Bereits im Jahr 2009 ist er mit einem Blog zum Thema Kaffee durchgestartet und hat mit diversen Tests zu Kaffees und Kaffeemaschinen etwa 30.000 Lesern im Monat begeistern können. Seit 2015 widmet er sich mit hamburg-schmackhaft.de nun einem neuen Projekt, das vor allem deshalb spannend ist, weil es thematisch etwas breiter aufgestellt ist und auch Ausflüge "über den Tellerrand" zulässt.

1 Kommentar

  • Der hier beschriebene Ingwer Shot von Edeka, war tatsächlich meine erste Berührung mit dem Shot. Mittlerweile bekommt man ein „ähnliches Produkt sogar bei Rewe. Ich habe mir die Mühe gemacht und mir einen Ingwer Shot selbst gemacht, mit meinem Vitamix ist das schon fast keine Mühe mehr und dauert dauert nicht länger als 15 Min für 1200ml Ingwer Shot. Das Produkt von Edeka ist aber eine gute Alternative.

Einen Kommentar hinterlassen