Fleisch Grillen Rezept

Grillrezept: Involtini di Pollo mit Gruyère und Parmaschinken

Heute haben wir ein leckeres Grillrezept für euch! Für die Involtini di Pollo wurde ich von der Weber Grillbibel* inspiriert, komplett habe ich mich allerdings nicht an das Rezept im Buch gehalten. Ich werde auch die Hinweise zur Herstellung etwas für euch verändern. Die Grillsaison endet bei uns eigentlich nie, aber wenn sie bei euch schon zu Ende sein sollte: Die Involtini di Pollo mit Gruyére und Parmaschinken kann man natürlich auch wunderbar in der Pfanne zubereiten. Im Grunde handelt es sich um Hähnchenbruströllchen mit Basilikum, Pfeffer, Salz, Schinken und Käse. Einfach und lecker!

Zutaten für 4 Personen:
– ca. 700g Hähnchenbrustfilet
– 4 Scheiben Gruyére, dünn
– 4 Scheiben Parmaschinken, dünn
– Basilikumblätter oder Gewürz
– Pfeffer, Salz
– optional: Chili Würzer
– Küchengarn

Zubereitung

1. Wir brauchen Streifen aus dem Hähnchenbrustfilet, die die Grundlage für die Röllchen werden sollen. Mit meinem Fleisch ging das nur mittels eines Schmetterlingsschnittes. Schneidet seitlich ins Fleisch und klappt es um, bevor ihr durch seid.

2. Diese Stücke könnt ihr jetzt noch etwas flach klopfen. Nehmt dazu z. B. eine Kasserolle* oder einen Fleischklopfer* und klopft die Fleischstücke in Form, sodass ihr breite Streifen erhaltet.

3. Diese Stücke könnt ihr nun mit Salz und Pfeffer bestreuen. Ich habe auch noch ein bisschen milden Chili Würzer verwendet.

4. Je nach Größe der Stücke und Geschmack belegt jedes Stück mit einem Blatt frischem Basilikum oder nutzt Basilkumgewürz.

5. Nun belegt ihr die Hähnchenbrustfilets mit einer Scheibe Parmaschinken und einer Scheibe Gruyére (harmoniert sehr gut, wer in Italien bleiben will: italienischer Hartkäse).

6. Formt nun Röllchen und bindet diese mit Küchengarn* in Form.

7. Nun kommen die Röllchen auf den Grill: Hähnchen muss auf jeden Fall durch sein und wie man ans Ziel kommt, ist sehr individuell je nach Fleischdicke und Grill. Etwa 10min sollten die Involtini di Pollo auf dem Grill sein bei nicht zu starker Hitze. Ein Kombination aus Anbraten und indirekter Hitze ist auch möglich!

8. Wenn der Käse schmilzt, sind die Involtini di Pollo bereit.

9. Anrichten und fertig!

Über den Autoren

Kevin

Gutes Essen und Trinken sind seine Leidenschaft: Besonders Kaffee, Wein und Gin haben es ihm angetan. Bereits im Jahr 2009 ist er mit einem Blog zum Thema Kaffee durchgestartet und hat mit diversen Tests zu Kaffees und Kaffeemaschinen etwa 30.000 Lesern im Monat begeistern können. Seit 2015 widmet er sich mit hamburg-schmackhaft.de nun einem neuen Projekt, das vor allem deshalb spannend ist, weil es thematisch etwas breiter aufgestellt ist und auch Ausflüge "über den Tellerrand" zulässt.

Einen Kommentar hinterlassen