Rezept Vegetarisch

Schnell, gesund, lecker: Vegetarische Avocado Wraps

Was gibt es denn heute zum Abendbrot? Wo es bei uns vor einiger Zeit noch regelmäßig Brot am Abend gab, haben wir für uns eine leckere Alternative gefunden. Wir essen in letzter Zeit regelmäßig Wraps mit Avocado. Ein Grund ist, dass wir große Avocado Fans geworden sind. Außerdem geht das ganze super schnell und schmeckt einfach frisch. Probiert es doch einfach selber mal aus. Das Rezept könnt ihr leicht abwandeln, ganz nach eurem Geschmack (z. B. mit Hähnchenfleisch, Ei oder Falafel).

Vegetarische Avocado Wraps

Zutaten (2 Personen):
– 4 Tortilla Wraps
– 2 Avocado
– ca. 8 kleine Tomaten
– ein Viertel Gurke
– Frischkäse
– Mozzarella
– Salat
– Salatsauce (freie Wahl!)
– Pfeffer/Salz

1. Gemüse waschen, und würfeln. Avocado teilen, Kern herauslösen, einritzen und Stückchen mit einem Löffel herauslösen. Mozzarella auch in Stückchen schneiden.

2. Die dünnen Tortilla Wraps in der Pfanne kurz heiß anbraten von beiden Seiten. Nicht zu lange braten, sonst werden die Tortillas hart und unflexibel.

3. Einen Tortilla komplett mit Frischkäse bestreichen.

4. Darauf nun mittig Salat, kleingeschnittene Tomaten, Gurken, Mozzarella und Avocado verteilen. Ein Drittel des Wraps unten zum falten frei lassen. Wir füllen meist die Avocado und den Mozzarella in eine Schüssel, die Tomaten und Gurkenstückchen in eine weitere. Mit einem Esslöffel lassen sich die Zutaten gut auf der Tortilla verteilen. Beim Würzen nehmen wir einfach nur die Schüssel mit Gurke und Tomate, würzen, rühren gut durch und das genügt an Würze für die gesamte Füllung.

5. Etwas Salatsauce über die Füllung geben. Achtung nicht zu viel, sonst tropft es beim essen.

6. Erst unten die Kante hochklappen, dann linke und rechte Seite jeweils zuklappen, mit einem Zahnstocher befestigen.

7. Für weitere Wraps bei Nr. 3 neu starten.

8. Anrichten und genießen!

Über den Autoren

Kim

Ihr Interesse liegt vor allen Dingen auf den Bereichen gesunde Ernährung, Kochen und Backen. Dabei kommt es ihr nicht nur auf die Ausgewogenheit der Ernährung an, sondern sie legt auch besonderen Wert auf regionale Herkunft und biologischen Anbau der Zutaten.

Einen Kommentar hinterlassen