Location Unterwegs

Savoy Kino am Steindamm: Das beste Kino Hamburgs?

Savoy Kino • Alsterufer 3 • 20354 Hamburg (www)

Ich war zwar lange noch nicht in allen Kinos, die es in Hamburg gibt, aber schon in einigen. Die großen Kino-Ketten haben in Hamburg sicher auch einige gute Kinos – das Cinemaxx am Dammtor etwa ist sicher nicht schlecht. Mir gefallen die etwas kleineren, nicht so „mainstreamigen“ Kinos aber deutlich besser. Dazu gehört auch das Savoy Kino am Steindamm, das derzeit in meiner persönlichen Rangliste der besten Kinos Hamburgs ganz oben steht. Deswegen möchte ich euch das Kino hier gern vorstellen.

Lage

Man kann es „hipp“ nennen, man kann es „aufstrebendes Viertel“ nennen, der Steindamm ist für mich ein typisches Bahnhofsviertel, wie man es in vielen Städten vorfindet. Hier stehen viele Oberklasse-Limousinen mit getönten Scheiben vor Döner- und Handyläden. Dazwischen finden sich noch einige Hotels und natürlich: das Savoy Kino. Die Gegend versprüht Charme… speziellen Charme, den man mögen muss. Ich finde es okay und angeblich findet man am Steindamm auch den besten Döner Hamburgs, aber für mich bleibt der einzige Grund hierher zu kommen das Savoy Kino.

Programm und Publikum

Das Savoy ist kein Spartenkino wie das Abaton im Grindelviertel, zeigt auch nicht nur Blockbuster, wie die großen Ketten. Hier werden die großen Produktionen genauso gezeigt wie Klassiker – immer aber auf Englisch im O-Ton (ohne Untertitel). Deutsche Filme laufen im Savoy nicht. Das macht das Publikum auch sehr interessant. Zum einen habe ich den Eindruck, dass viele internationale Kinobesucher im Savoy sind, weil es in Hamburg wohl nicht so viel Auswahl in Kinos mit englischer Ausstrahlung gibt. Außerdem habe ich auch den Eindruck, dass im Savoy insgesamt ein ganz angenehmes Publikum unterwegs ist. Mir ist jedenfalls noch nie jemand negativ im Savoy aufgefallen, was aber auch sicher an den sehr guten Sitzmöbeln des Kinos liegt, in denen man weder um Armlehnen streiten muss, noch die Beine des Hintermanns im Rücken spürt.

Kinosaal

Im Savoy Kino gibt es genau einen Saal, der es dafür aber auch in sich hat. Die Kinoleinwand und das Soundsystem dürften in etwa mit dem vergleichbar sein, was es in großen Sälen der Ketten-Konkurrenz auch gibt (die Cineasten korrigieren bitte in den Kommentaren, wenn ich falsch liege). Sound und Bild sind einwandfrei, wobei ich immer noch gern auf 3D verzichten kann. Besonders schön sind aber die großen Ledersessel, die alle wirklich sehr breite Armlehnen und viel Platz nach vorne haben. Außerdem kann man den Sitz noch ein wenig nach hinten stellen, was das ganze sehr bequem macht. In der ersten Reihe kann man sogar liegen, was ich als nächstes mal ausprobieren werde. Für Paare bieten sich auch die „Loveseats“(Kuschelbänke)  an, die mittig keine Armlehne haben.

Im Kinosaal ist es immer angenehm kühl – man sollte allerdings auch nicht zu dünn gekleidet sein. An einigen Tagen haben wir uns beim Besuch die Beine mit Jacken zugedeckt

Verpflegung und Preise

Die Preise im Savoy Kino sind günstig. Am Beispiel Star Wars: Rogue One (ohne 3D, 3D mit Aufpreis) zeigt sich das (Stand 9.1.17, Preis jeweils für einen Erwachsenen). Parkett kostet unter der Woche 9,- €, Loge 11,- € (Preise vom Savoy). Selbst im absoluten Worst Case (3D, Wochenende, 3D Brille extra, Überlänge bei mehr als 140min, Loge) käme man auch nur auf 16,50 €. Das finde ich angesichts der üblichen Kinopreise total in Ordnung.

Neben der kinoüblichen Popcorn-Verpflegung gibt es im Savoy auch einige coole Drinks, die etwas über den üblichen Kino-Standard hinausgehen. Sogar an Gin-Tonic Fans wie ich sind versorgt. Hier kann man sich z. B. einen Tanqueray No. 10 * mit Tonic bestellen, was sicher nicht der üblichen Gin-Auswahl von Kinos entspricht.

Fazit zum Savoy Kino

Für mich ist das Savoy Kino das beste Kino Hamburgs. Die Lage ist zwar nicht unbedingt attraktiv, aber das Kino selbst ist einfach angenehm. Wer gern Filme auf Englisch sieht und die Enge normaler Kinos nicht mag, wird sich im Savoy pudelwohl fühlen. Hier kann man während des Films die Beine ausstrecken und man braucht keinen „Ellenbogenkrieg“ um die Armlehne mit dem Sitznachbarn anfangen. Das Premium-Feeling, was das Savoy Kino verströmt, erkauft man sich auch nicht teuer.

Über den Autoren

Kevin

Gutes Essen und Trinken sind seine Leidenschaft: Besonders Kaffee, Wein und Gin haben es ihm angetan. Bereits im Jahr 2009 ist er mit einem Blog zum Thema Kaffee durchgestartet und hat mit diversen Tests zu Kaffees und Kaffeemaschinen etwa 30.000 Lesern im Monat begeistern können. Seit 2015 widmet er sich mit hamburg-schmackhaft.de nun einem neuen Projekt, das vor allem deshalb spannend ist, weil es thematisch etwas breiter aufgestellt ist und auch Ausflüge "über den Tellerrand" zulässt.

Einen Kommentar hinterlassen