Ausflugstipps

Ausflugstipp: Öjendorfer Park und See – auch in Herbst und Winter schön!

Öjendirfer Park und See Ausflugstipps Hamburg Wandern Spazieren Hund
Geschrieben von Kevin

Etwa doppelt so groß wie die Binnenalster ist der malerische Öjendorfer See im Osten Hamburgs, aber wart ihr schon mal da? In unseren Ausflugstipps schauen wir uns Ziele in und Hamburg an, die vielleicht nicht jeder kennt. Als wir letztens recht spontan zum Öjendorfer See gefahren sind, um einen Teil des sog. “Grünen Rings” zu erwandern (ein begrünter Wanderweg quer durch die ganze Stadt), war ich doch recht positiv überrascht, wie schön dieses Fleckchen Erde im Hamburger Osten doch sein kann (und das im Winter…). Zwischen Billstedt und Jenfeld gibt es hier einen großen Park mit breiten Wegen, die zu einem ausgedehten Spaziergang einladen. Und sicher ist auch: Hier gibt es was zu sehen (dazu mehr unten)!

Anfahrt und Parkmöglichkeiten

Die Anfahrt zum Öjendorfer Park ist mit dem Auto recht unkompliziert, da rundherum einige Parkplätze zu finden sind, die allesamt – jedenfalls während eines wettertechnisch mittelprächtigen Herbstsonntags – nicht übermäßig stark frequentiert waren. Aber auch an besseren Tagen sollte es kein großes Problem werden. Ich denke lediglich zu absoluten Stoßzeiten im Sommer kann es hier etwas enger werden. Parken ist also grundsätzlich gar kein Problem. Wer möchte, kann sogar direkt an einem der Kioske parken, die ganzjährig geöffnet sind und den Spaziergang gleich mit einem warmen Getränk (z. B. Kakao oder Glühwein) starten.

Publikum vor Ort

Wirklich sehr interessant ist das sehr internationale Publikum, das rund um den Öjendorfer See spaziert. Überwiegend sind sicher Rentner, ob nun mit Walking-Stick oder ohne, rund um den See aktiv. Wie unser Besuch an einem Sonntag zeigt, sind aber auch Hochzeitspaare nicht ausgeschlossen, die das wunderschöne See-Panorama für ein Fotoshooting nutzen. Das kalte, eigentlich recht unangenehme Wetter hat auch andere interessante Menschen nicht von Aktivitäten im Öjendorfer Park zurückgehalten, wie u. a. die Instagram-Mädels, die sich für Fotos von Freunden die Herbstblätter von den Bäumen schütteln ließen. Für Tierfreunde gibt es natürlich viele Hunde zu sehen und außerdem scheinen die (Hobby-) Ornitologen, die im Öjendorfer Park mit Ferngläsern auf die Pirsch gehen, auch einiges an (Wasser-) Vögeln zu sehen zu bekommen.

Angebote im Öjendorfer Park

Ich finde das Angebot im Öjendorfer Park ausgesprochen gut, was sicherlich vor allem daran liegt, dass hier in der Badesaison einiges los ist. An dieser Stelle sei der Vollständigkeit halber erwähnt, dass es eine zwei Badestellen gibt, wobei ich zugeben muss, dass mir der Öjendorfer See ruhiger in Herbst und Winter sogar besser gefällt als im trubeligen Sommer. Bemerkenswert finde ich , dass auch im Winter und Herbst die Kioske geöffnet haben mit warmen und kalten Speisen. Klar, man darf hier keine Sterneküche erwarten, sondern eben Kioske, bei denen ein bisschen die Zeit stehen geblieben scheint (Old-School Naschereien inklusive!). Für einen Kakao und eine Bohnensuppe reicht es doch aber allemal und die Preise gehen wirklich voll in Ordnung – auch die scheinen aus der Vergangenheit zu kommen. Und bitte lasst euch nicht von den übertrieben negativen Google-Rezensionen abschrecken (nur 1,5 Sterne für den südlichen Kiosk) – die Menschen im Kiosk sind total nett und es ist und bleibt ein Kiosk! Und wer nett nachfragt – falls die Bänke nass sein sollten – bekommt auch einen Pappkarton zum Unterlegen: Hose gerettet, Blick einwandfrei! Etwas weiter im Nordosten des Sees gibt es aber noch einen zweiten Kiosk und Imbiss.

Darüber hinaus sind natürlich die Jogger, Wanderer und Spaziergänger unter euch am Öjendorfer See besonders angesprochen. Die etwa 3,5km lange Umrundung des Sees ist sehr einfach, da die Wege breit und gut angelegt sind. Dabei hat liegen alle Wege fast durchgängig recht nah am See, sodass man während des Spaziergangs immer einen herrlichen Blick auf das Wasser hat.

Ansonsten liegt hier der Fokus klar auf Familienfreundlichkeit: Der nach meiner Wahrnehmung sehr saubere Park hat einige recht schöne kleine Spielplätze, die nicht nur 0815-Spielgeräte bieten. Darüber hinaus ist die Hundewiese riesig, hell und sieht sehr gepflegt aus. Sie wird auch rege genutzt, ohne dass es überfüllt ist. Wer seinem Hund ein paar Spielkameraden bescheren will, ist hier aber bestens aufgehoben. Die vor allem im Sommer rege genutzten Grillflächen sind in Herbst und Winter wahrscheinlich weniger von Interesse, aber langweilig wird es ja auch ohne das Grillen nicht.

My location
Routenplanung starten

Hast du noch Tipps zum Öjendorfer Park?

Schreib uns gern deine Tipps zu den von uns in diesem Artikel vorgeschlagenen Ausflugszielen in die Kommentare!

Wir sind immer auf der Suche nach besonderen Ausflugszielen in und rund um Hamburg, über die wir berichten können. Hast du einen Location-Geheimtipp für uns? Schreib uns gern über unser Kontaktfeld, per Facebook oder Instagram!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.