Rezepte

Flammkuchen mit Kürbis & Feta – eine mild würzige Kombi

Flammkuchen mit Kürbis und Feta

Kürbis in unterschiedlichen Farben und Formen bekommt man gerade überall. Wir lieben Kürbis und haben uns an einem leckeren Flammkuchen versucht. Die Kombination aus Hokkaido Kürbis und Feta hat uns gut gefallen. Der Vorteil an der Sorte Hokkaido ist, dass die Schale mitgegessen werden kann und ihr so nicht so viel Schnibbeln und Schälen müsst. Wenn ihr gerne auch die Kombination mit etwas Süßem mögt, könnt ihr gerne auch noch Datteln dazu kombinieren. Wir haben wieder einen fertigen Teig verwendet, so geht es noch einfacher und schneller. Wenn ihr einen Teig frisch zubereiten wollt, umso besser!

Flammkuchen mit Kürbis und Feta

Zutaten
– 1 Pkt. fertigen Flammkuchenteig
– Crème Fraîche mit Kräutern
– rote Zwiebeln
– 1 Hokkaido Kürbis
– 1 Pkt. Feta
– Rosmarin (getrocknet oder frisch)
– optional ein paar Datteln
– geriebener Käse

1. Backofen auf 180-200°C vorheizen.

2. Teig aus der Packung holen und auf ein Backblech legen.

3. Die Crème Fraîche mit etwas Salz und Pfeffer würzen und dünn auf dem Teig verteilen.

4. Etwas Reibekäse über die Fläche verteilen.

5. Die rote Zwiebel in Ringe schneiden und gleichmäßig auf den Teig legen. Genau so auch ein wenig vom geriebenen Käse nehmen und ebenso verteilen.

6. Hokkaido Kürbis waschen und einige Scheiben abschneiden. Das Kerne entferne ich mit einem Löffel aus den Scheiben. Die Kürbisscheiben auf den Teig legen.

7. Den Kürbis mit Salz und Rosmarin bestreuen.

8. Den Feta mit einem Messer in kleine Würfel schneiden und gut verteilen.

9. Optional: Datteln in Scheiben schneiden und in den Lücken verteilen.

10. Flammkuchen ca. 15 min backen – schaut ab und zu mal nach, wann der Käse schön goldbraun aussieht. Je nach Ofen kann die Backzeit variieren.

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.