Gastronomie

Vietnamesisches Restaurant Le Xich Lo in Hamburg-Winterhude im Test

Le Xich Lo Restaurant Hamburg Winterhude vietnamesisch Test
Geschrieben von Kevin

Le Xich Lo • Barmbeker Str. 165-167, 22299 Hamburg (www)
Anfahrt und Speisekarte unten

Mitten in der Woche an einem regnerischen Dezembertag haben wir das Le Xich Lo in Winterhude besucht. Das recht große vietnamesische Restaurant kommt in alle Bewertungsportalen gut und hat auch einige vegetarische und vegane Gerichte auf der Speisekarte. Grund genug, uns selbst ein Bild zu machen. Mehr vom Le Xich Lo erfahrt ihr in unserem ausführlichen Testbericht.

Location

Vor dem Restaurant gibt es einige Sitzmöglichkeiten, die wir naturgemäß im Dezember bei Dunkelheit, Regen und knapp über 0 °C nicht ausprobieren konnten. An der vierspurigen Barmbeker Straße ist der Außenbereich mittags aber eher etwas für einen schnellen Snack, denke ich.

Gleich beim Hereinkommen fällt auf: Im Gegensatz zum benachbarten “Froindlichst – The Vegan Musketeers” ist es im Le Xich Lo sehr ruhig. Als jemand, der bislang noch nicht in Vietnam war, kann ich nich sagen, ob das Mobiliar authentisch ist, aber insgesamt sind das Bild stimmig und die vorwiegend warmen Farben im Restaurant machen es sehr gemütlich, was auch für die Sitzgelegenheiten gilt. Über die kühle Temperatur im Restaurant halfen die Farben nicht ganz hinweg: uns war es ein bisschen zu kühl.

Service

Der Service war durchweg freundlich und schnell. Hier gibt es keine Beanstandungen. Auf meine Nachfrage nach Soja-Sauce wurde sehr schnell reagiert und uns ein Schälchen gebracht.

Essen & Getränke

Die Speisekarte des Le Xich Lo ist recht umfangreich. Neben Gerichten mit Fleisch und Fisch gibt es auch eine Auswahl an vegetarischen und veganen Gerichten. Preislich ist das Le Xich Lo gehoben für ein vietnamesisches Restaurant: Hauptgerichte liegen zwischen knapp 10,- € bis 21,- € (“Spezialitäten des Hauses”). Es gibt auch einen Mittagstisch, bei dem die Gerichte jeweils 7,50 € kosten.

Wir waren zu viert im Le Xich Lo. Alle bestellten Gerichte wurden nahezu zeitgleich geliefert, wobei der Weg von der Küche bis zu den Plätzen relativ weit ist, sodass wir doch etwas warten mussten, bis alle Teller am Platz waren. Die separaten Schalen mit dem Jasminreis sind leider nicht vorgewärmt gewesen, sodass der Reis recht schnell kalt war. Beim den Getränken hatten wir ein besonderes dabei: Der Mango-Shake für 5,50 € war dezent süß und ähnlich zu Slush, also ein Drink mit fein gecrushtem Eis.Ich hatte ein Lachsfilet umwickelt in Bananenblättern gegrillt mit Reis für 18,- €. Der Fisch war schön zart und schmackhaft, trotz Zitronengras, Chili und Kokosmilch im Gericht fand ich die Würze aber wirklich sehr dezent. Daher habe ich mir – wie oben geschildert – noch Sojasauce dazubestellt.

Bestellt haben wir u. a. auch die Vegeratische Reisnudel-Pfanne mit Tofu, Erdnüssen und frischem Saison-Gemüse für 9,50 €. Diese kann man vegetarisch (mit Ei) oder vegan (ohne Ei) bestellen. Wir haben die vegane Variante bestellt, die lecker-würzig abgeschmeckt war. Wie alle Gerichte war auch dieses Gericht eher mariniert als mit Sauce getränkt – angesichts des guten Geschmacks ist das aber kein Kritikpunkt, sondern eine Feststellung. Das vegane “Fleisch” auf Sojabasis war klar das Highlight des Gerichts. Die feinen Stücke waren schmackhaft mariniert und von der Konsistenz her sehr nah an echtem Fleisch. Im Blindtest würde ich den Unterschied zu gut gewürztem Fleisch nicht unbedingt herausschmecken. Das Le Xich Lo kann in dieser Hinsicht also durchaus mit dem veganen Restaurant “Loving Hut” mithalten.

Auch die weiteren Gerichte konnten überzeugen, wenngleich geschmackliche Höhenflüge ausblieben. Das Soja-“Fleisch“, knusprig gebraten, serviert mit Saison-Gemüse aus dem Wok für 11,- € war zwar auch lecker und wie alle Gerichte portionstechnisch wirklich reichlich, das Soja-“Fleisch” mit einer knusprigen Panade war aber etwas fad im Vergleich zum Soja-“Fleisch”, das an Rindfleisch erinnerte. Dennoch war auch dieses Gericht, das mit einer Art Stövchen serviert worden ist, insgesamt wirklich lecker. Zu guter Letzt galt dies auch für das Rindfleischgerichte, das aufgrund der hübsch anzusehenden Dokration etwas gurkenlastig war.

Fazit zum Test

Auch wenn ich die wirklich sehr guten Rezensionen in den Bewertungsportalen nicht ganz teilen kann, bietet das Le Xich Lo eine stimmige Location mit gutem Service und auch die Essensqualität stimmt. Besonders das vegane “Fleisch” auf Soja-Basis kann Fleischfans sicher positiv überraschen. Trotz der kleinen Kritikpunkte im Detail kann ich für das vietnamesische Restaurant Le Xich Lo eine Empfehlung aussprechen.

Anfahrt und Speisekarte

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Routenplanung starten

1 Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.